Eheliches Güterrecht

In der Ehe wird vieles gemeinsam erworben. Bei Trennung und Scheidung muss dies aufgeteilt werden.
Dies ist abhängig davon welche Rechtsverhältnisse in der Ehe gegolten haben.

Zugewinnausgleich

Der gesetzlich vorgesehene Standardfall ist die Zugewinn­ge­mein­schaft. Was in der Ehe erworben wird, gehört beiden zu gleichen Teilen.
Dies wird auf Antrag bei oder nach der Scheidung ausgeglichen unter Vergleich der Verhältnisse bei Eheschließung und dem Ende der Ehezeit.

Gütertrennung, -gemeinschaft

Diese Rechtsformen können von den Eheleuten in der Ehe vereinbart werden. Häufig wird Gütertrennung vereinbart zum Schutz des einge­brach­ten und erwirt­schaf­teten Vermögens, recht selten auch Güter­gemein­schaft.

Für beide Formen gelten gesonderte rechtliche Vorschriften zur Aufteilung im Fall der Scheidung.

header

Kontakt

Manfred Claes | Rechtsanwalt

Westernstraße 28
33098 Paderborn
E-mail: kanzlei@claes-ra.de

Fon: 05251 26 00 8
Fax: 05251 28 16 82