Hier sind Sie: Kanzlei » Aus der Praxis

Nicht alles ist Gold, was glänzt...

Hier finden Sie den einen oder anderen Bericht über aus meiner Sicht interessante Fälle aus der Praxis, manches ist tatsächlich Gold, vieles andere aber glänzt nur so bzw. versucht es nur.
Dabei bekommen Sie Einblicke in Abläufe und Schwierigkeiten, die Sie als Mandant so nicht vermuten.

Auch berichte ich hier über Unzulänglichkeiten in der Justiz, die wir als Anwälte oft genug ausbaden müssen. Ich werde mit der Zeit den Sinn der richterlichen Unabhängigkeit darstellen, aber auch Bereiche, in denen dieser überdehnt wird, entscheiden doch Richter selbst über das Ausmaß dieser -ihrer- Unabhängig­keit.

Selbstverständlich werde ich nicht versäumen, Erfolge heraus­zu­stellen, über den Gegner, aber auch oft über Gerichte, die mit eigener Vorstellung vom Verfahren das Gesetz des Handelns an sich ziehen wollen.
Dies zeigt sich oft in Bemühungen, die Parteien zu Einigungen (Vergleichen) zu bewegen, die sie vorher gar nicht ins Kalkül gezogen haben, - dann muß kein Urteil geschrieben werden.

header

Unperfekte Justiz:
Justitia balanciert auf einem Bein auf einer Kugel, von der Materie abgewandt, die Waage klebt an der Hand, aber sie hält sie nicht, die Insignien von Macht und Emotion liegen im Staube, sie droht mit der Kugel darüberzurollen, erscheint selbst als einziges Ausrufungs­zeichen.